Seitenaufrufe / eindeutige Seitenaufrufe

Bei fast allen Auswertungen in Google Analytics oder anderen Analytics-Anwendungen werden Seitenaufrufe und eindeutige Seitenaufrufe angezeigt. Worin liegt der Unterschied und wie sind diese zu werten?

Abweichungen zwischen Klicks und Besuchen
Mehr zum Thema? Was sind Seitenaufrufe: Warum stimmen die Klicks und Besuche bei AdWords und Analytics nicht überein?

Was erscheint in der Spalte Seitenaufrufe

Ein Seitenaufruf wird als Ansicht einer Seite Ihrer Website definiert, die vom Google Analytics-Tracking-Code (oder entsprechendem Code anderer Analytics-Software) erfasst wird. Sofern ein Besucher eine Seite nach dem Öffnen aktualisiert (die Seite erneut lädt), wird dies als weiterer Seitenaufruf gezählt. Navigiert ein Nutzer zu einer anderen Seite und kehrt dann zur Originalseite zurück, wird ebenfalls ein zweiter Seitenaufruf registriert. Verwendet der Besucher den Back-Button (eine Seite zurück) wird ebenfalls ein zusätzlicher Seitenaufruf ausgelöst.

Eindeutige Seitenaufrufe

Über "Eindeutige Seitenaufrufe" werden zum Beispiel in Google Analytics im Bericht Verhalten > Website Content > "Alle Seiten" Seitenaufrufe erfasst, die von ein und demselben Nutzer während einer Sitzung generiert werden. Ein eindeutiger Seitenaufruf gibt also die Anzahl der Sitzungen wieder, während derer die betreffende Seite mindestens einmal angezeigt wurde. In der Regel sind die Einstellungen so, dass wenn der Besucher 30 Minuten nichts gemacht hat und später wieder kommt, dies als neuer Besuch gewertet wird. In solchen Fällen würden also zwei eindeutige Seitenaufrufe verzeichnet.

Möchten Sie mehr über Online-Controlling erfahren und Ihr Marketingbudget dort investieren, wo es Leads und Umsatz bringt? Profitieren Sie von unseren 20 Jahren Erfahrung mit Performance-Marketing und Partnerbüros in weltweit 87 Ländern.

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.

Weitere Artikel zu Seitenaufrufe