Linkpopularität

Die Linkpopularität ist ein Masstab für die Anzahl und die Qualität der Links, die auf eine Internetseite verweisen und ist somit ein Mass für die Popularität bzw. Bedeutung einer Seite.

Dies ist ein Kriterium bei der Erstellung einer Rangliste der Suchergebnisse einer Suchmaschine. Dort wird gemessen, wie viele externe Links auf eine Website verweisen bzw. wie viele Empfehlungen sie hat. Je mehr externe Links eine Seite hat, desto "gewichtiger" ist sie, was sich im Ranking zeigt. Bei Google nennt sich der Linkpopularitätalgorithmus PageRank.

Je mehr eine Seite verlinkt wird, desto höher wird die Linkpopularität steigen (Siehe auch: Linkpopularität Google Ranking). Das Gegenteil der Linkpopularität ist die Click Popularity, welche nur die Klicks zählt.

Die Linkpopularität wird meistens bei Suchmaschinen zur Bewertung verwendet. Dabei werden diejenigen Seiten, welche mehr Verlinkungen mit hoher Popularität besitzen, besser gewertet und somit höher platziert.

Mit nofollow wird die Vererbung der Linkpopularität verhindert.

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.

Artikel zu Linkpopularität