Index der Suchmaschine

Der Index der Suchmaschine bezeichnet den Datenbestand eines Suchmaschinenbetreibers. Darum nennt man die Aufnahme in die Datenbank einer Suchmaschine auch indizieren.

Ein Index ist eine Struktur welche in einer Datenbank benötigt wird. Die Suche und das Sortieren nach bestimmten Feldern wird somit beschleunigt. Der Index einer Suchmaschine beinhaltet alle bisher bekannten und von der Suchmaschine selbst verarbeiteten Seiten. Verarbeitet bedeutet hier, dass die Suchmaschine die Seite gefunden, "gelesen" und den Kerninhalt der Seite dauerhaft gespeichert hat (Siehe auch: Wie Google alle Seiten indexiert, trotz Datenbank).

Alle Inhalte, die die Suchmaschine schon gesammelt hat und noch sammeln wird, werden hier sorgfältig und genau sortiert. Wenn wir über den Index sprechen, dann ist eine enorme Datenbank gemeint, die täglich aktualisiert wird. Man kann den Index mit einem Archiv eines Museums vergleichen, wo jeder Gegenstand registriert und kurz beschrieben ist.

Google veröffentlicht keine Zahlen mehr über die Grösse des Google-Index. 2008 ermittelte Google nach eigenen Angaben mehr als eine Billion URLs im World Wide Web.

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.

Artikel zu Index der Suchmaschine