Responsive

Websites können ein responsives Webdesign haben. Es handelt sich dabei um ein Design, bei welchem sich die Website den jeweils verschiedenen technischen Eigenschaften von unterschiedlichen Endgeräten anpasst.

Das heisst solche Websites sind sowohl auf dem Desktopcomputer, wie auch auf dem Tablet, dem Fernseher oder dem Smartphone so dargestellt, dass sie für den Benutzer in einem guten Erscheinungsbild auftauchen. Dabei betrifft es vor allem die Anordnung und Darstellung verschiedener Elemente, wie Navigation, Seitenspalten und Texte, aber auch die verschiedenen Eingabemethoden wie die Maus oder den Touchscreen.

Eine responsive Website besitzt auch die Eigenschaft, dass sie auf verschiedene Fenstergrössen in einem Browser dynamisch reagiert. Daher muss eine Website die z.B. auf dem Smartphone oder dem Tablet gut dargestellt wird, nicht zwingend responsive sein. Es könnte sich auch einfach um eine mobile Subdomain der Seite handeln. Der Nachteil einer solchen Domain ist einfach, dass Inhalte immer auf beiden Versionen (Desktop und Mobile) angepasst werden müssen.

Die Eigenschaft, dass Websites für mobile Geräte optimiert sind, hat auch Auswirkungen im Google-Ranking. Mehr dazu erfahren sie im Artikel Google Mobile-Update: Optimierte Webseiten ranken besser.