Impressionen / Impressions / Schaltungen

Als Impressionen oder Impressions werden im Online-Marketing allgemein die Aufrufe einer Website oder eines Werbemittels bezeichnet. Page Impressions bezeichnen die Seitenaufrufe, welche ein Statistik-Programm auf dem eigenen Auftritt gemessen hat.

Unter Ad Impressions versteht man die Sichtkontakte mit einem Werbemittel. Die Anzahl Impressionen zeigen also die Anzahl der Schaltungen einer Anzeige an. Bei Google zeigt die Anzahl der Impressionen also an, wie oft Ihre Anzeige bei Google oder auf Websites im Google-Werbenetzwerk geschaltet wurde (Siehe auch: Werbung auf Youtube über Adwords buchbar). Sie entspricht damit etwa der Reichweite aus den Printmedien. Diese Kennzahl beschreibt, wie oft eine Online-Werbung angezeigt wurde. Impressionen werden auch als Sichtkontakte oder Ad Views bezeichnet. Die Anzahl der Impression unterliegt zwei Beschränkungen:

Suchvolumen
Selbst wenn die Anzeige zu jeder passenden Suchanfrage erscheint, kann sie nicht öfter geschaltet werden, als Menschen danach suchen.

Budget
Wenn es mehr Anfragen gibt, als Sie bezahlen können, wird Ihre Anzeige nicht immer geschaltet wenn nach dem Begriff gesucht wird. Je nach Einstellung Ihres Kontos wird die Anzeige so lange geschaltet, bis das Tagesbudget erreicht ist – danach für den Rest des Tages nicht mehr. Oder die Suchmaschine versucht, die Schaltungen gleichmäßig über den Tag zu verteilen, Ihre Anzeige erscheint nur bei jeder zweiten, dritten etc. Suchanfrage. (Siehe auch: Marketing-Budget)

Impressionen im Display-Netzwerk
Wenn Sie Ihre Anzeige im Display Netzwerk (Content Network) von Google schalten, wird die Anzeige auf Websites von Dritten mit angezeigt. Die Anzahl der Schaltungen ist hier um ein vielfaches höher als in der Suche, der letztendliche Traffic (CTR) aber sehr viel geringer. Bezahlt wird meistens pro Klick und nicht wie in anderen Werbenetzwerken nach Impressions. Es gibt da für die Messung der Impressions kein Zeitlimit. Sobald eine Anzeige angezeigt wird, zählt es als Impression. Sogar wenn das Banner erst nach dem Scrollen sichtbar ist und der Besucher nicht gescrollt hat wird das als Impression gezählt.

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.

Artikel zu Impressionen