Ausstiege / Ausstiegsrate

Als Ausstiege wird die Anzahl der Besucher bezeichnet, die eine Seite als Letzte betrachet haben, ehe der Internetauftritt verlassen oder der Browser gschlossen wurde. Im Verhältnis zu den Seitenzugriffen ergibt sich die Ausstiegsrate bzw. "% Ausstiege". Wenn ein Besucher eine Website über eine bestimmte Seite verlässt, so wird für diese Seite ein "Ausstieg" verzeichnet. Die Ausstiegsrate
gibt also an, wie viele Besucher einer Seite die Website an dieser Stelle verlassen.

Im Gegensatz zur Bounce Rate oder Absprungrate werden hier also nicht nur diejenigen Besucher gezählt, welche den Auftritt auf der gleichen Seite wieder verlassen, über welche sie hereingekommen sind. Bei der Ausstiegsrate werden auch diejenigen Besucher gezählt, welche längere Zeit auf dem Auftritt waren. An irgendeiner Stelle haben sie aber letztendlich den Auftritt verlassen. Dort wo der Auftritt verlassen wurde, wird ein Ausstieg gemeldet (Siehe auch: Statistik Ausgangsseiten).

Auch wenn eine Seite üblicherweise nicht als Einstiegsseite benutzt wird, kann dafür ein Absprung verzeichnet werden. Angenommen ein Nutzer hat sich bereits zu dieser Seite durchgeklickt, aber möchte später zu der Seite zurückkommen. Er setzt ein Lesezeichen für die Seite und steigt zu einem späteren Zeitpunkt über dieses Lesezeichen auf der Seite wieder ein und verlässt die Website, ohne weitere Seiten besucht zu haben. In diesem Fall würde für die Seite ein Absprung verzeichnet.

Es sollte versucht werden, auf wichtigen Seiten, die besipielsweise innerhalb eines Bestellprozesses liegen, eine möglichst tiefe Ausstiegsrate zu erreichen.

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.

Artikel zu Ausstiegsrate