FTP

Das File Transfer Protocol (engl. für „Dateiübertragungsverfahren“, kurz FTP) definiert den Zugang zu einem Webserver um Daten zu übertragen. Es wird benutzt, um Dateien vom Server zum lokalen PC (Herunterladen), vom lokalen PC zum Server (Hochladen) oder clientgesteuert zwischen zwei Endgeräten zu übertragen.

Zur Datenübertragung wird eine lokal installierte FTP-Software benötigt, welche eine Verbindung mit dem Zielrechner hergestellt. Ausserdem werden über das FTP-Protokoll Befehle angeboten, die auf dem entfernten Rechner Operationen durchführen (Verzeichnisse anzeigen, wechseln, anlegen, löschen).

Um sich auf dem Server einzuloggen, erhalten Sie von Ihrem Provider einen Benutzernamen und ein Passwort, was bei der Anmeldung abgefragt wird. Zudem benötigen Sie den Servernamen, welcher nicht Ihrem Domainnamen entsprechen muss (je nach Provider ist der FTP-Servername www.ihrdomain.com, ftp.ihrdomain.com oder etwas anderes).

In unserem Internet-Marketing Glossar finden Sie Erläuterungen zu weiteren Begriffen und weiterführende Informationen dazu.